Cisco Support Community
cancel
Showing results for 
Search instead for 
Did you mean: 

Cisco Unified CallConnector für Microsoft Windows - Support für Cisco Unified CallConnectors - Cisco Smart Business Communication

                                                                                                   

Übersicht

Als integraler Bestandteil der SBCS- und CME-Produktfamilie stellt Cisco Unified CallConnector für Microsoft Windows eine mit Cisco Unified Communications Manager Express (früher unter dem Namen Cisco Unified CallManager Express bekannt) integrierte Desktop-Lösung dar, die Endbenutzern benutzerfreundliche Anrufsteuerung, Präsenzinformationen und Mobilitätsfunktionen bietet und darüber hinaus die Produktivität steigert und effizientere Kommunikation gewährleistet. Dank der transparenten Desktop-Integration von Cisco Unified CallConnector für Microsoft Windows, bei der Symbolleisten in gängige Anwendungen wie Microsoft Outlook und Internet Explorer eingebunden sind, können Benutzer auf einfache Weise schnell und effizient arbeiten.

Aktuelle Neuerungen vom 7. März 2009

Cisco Unified CallConnector (UCC), Version 1.5.0.23 Allgemeine Verfügbarkeit Die Software kann jetzt heruntergeladen werden. Gehen Sie auf die folgende Webseite, um die Software herunterzuladen: http://www.cisco.com/cgi-bin/tablebuild.pl/callconnector-ms

Neben Softwareverbesserungen umfasst die aktuelle UCC-Software zusätzliche Funktionen für den UCC-Client und für den UCC-Server.

ALLGEMEINE SOFTWARE-UPDATES:

  • Cisco Unified CallConnector, Version 1.5.0.23 ist für die folgenden Versionen von Cisco Unified CME und Windows-Betriebssystemen zertifiziert.

Cisco Unified CME-VersionCisco IOS-Version
Cisco Unified CME 4.112.4(15)T7 und höher
Cisco Unified CME 4.212.4(XW) und höher (für die Nutzung mit UC500s)
Cisco Unified CME 7.012.4(20)T1 und höher

Cisco Unified CallConnectorUnterstützte Windows-Betriebssysteme
Cisco Unified CallConnector-Clientâ—� Microsoft Windows XP Professional (Service Pack 2 oder höher) - Nur 32 Bit
â—� Windows Vista - Nur 32 Bit
Cisco Unified CallConnector Server/Mobilityâ—� Microsoft Windows XP Professional (Service Pack 2 oder höher) - 32 und 64 Bit
â—� Windows Vista - 32 und 64 Bit
â—� Windows Server 2008 - 32 und 64 Bit
â—� Windows Small Business Server - 32 und 64 Bit

IP-TelefontypenIP-Telefonmodelle
Cisco SCCP IP-Telefoneâ—� Cisco Unified IP-Telefon 7902, 793x und 7985 und analoge Telefone werden nicht unterstützt.
SIP IP-Telefoneâ—� SIP-Telefone werden nicht unterstützt.
Analoge Telefone mit Adapternâ—� Cisco ATA 186, Cisco ATA 188 und Cisco VG200-Serie, analoge Gateways mit SCCP FXS-Ports werden nicht unterstützt.



UCC-CLIENT-UPDATE:

  • Support für Oktal-Leitungen die CME 4.3/7.0 verwenden
  • Support für Überlagerungs- und Beobachtungsleitung auf CME



UCC MOBILITY:

  • Zusätzliche Unterstützung für die Übertragung an die Softtaste Voicemail, wodurch die Nutzung des Scripts "directxfer.aef" unnötig wird


GUI-LOKALISIERUNG - UPDATE:Die Version 1.5 unterstützt Sprachen, die der Benutzer für die Benutzeroberfläche auswählt. Aktuell weisen zwei Sprachen, Englisch und Französisch, Übersetzungen auf Versionsniveau auf. Die folgenden zusätzlichen Sprachen wurden nur für die Übersetzungen auf Beta-Niveau hinzugefügt

  • Dänisch :
  • Niederländisch
  • Finnisch
  • Deutsch
  • Portugiesisch
  • Norwegisch
  • Schwedisch
  • Italienisch


Einführung

Cisco Unified CallConnector - Marketing

Verbesserte Benutzerproduktivität dank Cisco Unified CallConnector

Cisco Unified CallConnector-Client

Mithilfe des Unified CallConnector-Client (UCC) von Cisco kann der Benutzer seinen Desktop mit dem IP-Telefon integrieren.

  • Wenn der Cisco Unified CallConnector-Client als eigenständiger Client ausgeführt wird, bietet er dem Benutzer u.a. Funktionen wie Schnellsuche nach Kontakten, Anruf-per-Mausklick, Anruf-per-Mausklick durch Markierung der Nummer, eingehendes Popup mit Anrufer-ID von Outlook und Integration mit der Kontaktdatenbank in Outlook.

Wenn Sie eine Beschreibung der besonderen Funktionen des Cisco Unified CallConnector-Clients anzeigen möchten, klicken Sie hier:

Cisco Unified CallConnector Server

Der Cisco Unified CallConnector-Server kann bis zu zehn CEM-Systemen mit bis zu 250 Benutzern an mehreren CME-Standorten unterstützen.

  • Wenn der UCC-Client eine Verbindung zu einem UCC-Server herstellt, kann der Benutzer auf Präsenz- und Standortinformationen sowie auf Instant Messaging zugreifen. Des Weiteren kann der Benutzer die Anrufprotokolle aus Internet Explorer oder Outlook anzeigen. Folgende Anrufprotokolle können angezeigt werden:  Alle Anrufe, getätigte Anrufe, verpasste Anrufe und empfangene Anrufe.

Wenn Sie eine Beschreibung der besonderen Funktionen der Cisco Unified CallConnector-Serverlösung anzeigen möchten, klicken Sie hier:

Cisco Unified CallConnector Mobility

Beim Cisco Unified CallConnector Mobility-Dienst handelt es sich um eine Zusatzsoftware, die in Verbindung mit dem UCC-Server ausgeführt wird. Die UCC Mobility-Dienstsoftware muss in Verbindung mit dem UCC-Server ausgeführt werden.

Einige Funktionen:

  • Erreichbarkeit unter nur einer Rufnummer - Benutzer von Cisco Unified Communications Manager Express können ihren geschäftlichen Kontakten jetzt eine einzige Telefonnummer geben, um jederzeit über das erste Telefon geschäftliche Anrufe zu tätigen.
  • Nur eine Voicemail-Box - Wenn der Benutzer unter der einen angegebenen Geschäftsnummer nicht zu erreichen ist, leitet Cisco Unified CallConnector Mobility mithilfe von Cisco Unity Express den Anruf an die Voicemail weiter.
  • Vom Benutzer anpassbare Regeln für Routing - Cisco Unified CallConnector Mobility ist vollständig mit den Symbolleisten von Cisco Unified CallConnector für Microsoft Office integriert, wodurch Benutzer Regeln basierend auf der Verfügbarkeit und dem Standort festlegen können, um die Nummern anzugeben, unter denen sie erreichbar sind sowie das Routing für geschäftliche Anrufe.
  • Integration mit dem Präsenzstatus - Automatisierungsregeln für die Anrufbearbeitung können auf Basis des Präsenzstatus des Benutzers festgelegt werden. Ändert sich der Status, werden die Anrufweiterleitungsregeln automatisch ausgelöst. Dank des Cisco Unified CallConnector für Microsoft Office können Benutzer sowohl die Verfügbarkeit (Verfügbar, Besetzt, Nicht am Platz oder Nicht verfügbar) und den Standort (Arbeit, Zuhause, Unterwegs etc.) ändern, wodurch die Anrufweiterleitungsregeln ebenfalls festgelegt werden.
  • Zwischen Geräten hin und herschalten, ohne das Gerät zu unterbrechen - Mit Cisco Unified CallConnector Mobility können Anrufe unter einer Nummer an das IP-Telefon überbrückt werden, damit mobile Mitarbeiter das Gespräch nach Eintreffen im Büro fortsetzen und das Lautsprechertelefon oder andere IP-Telefongeräte verwenden können. Das Gespräch kann ohne Unterbrechung auf einem beliebigen Gerät fortgesetzt werden, und Benutzer können das am besten geeignete IP-Telefon oder Mobilgerät verwenden.
  • Mit dem UCC-Client bietet Cisco Unified CallConnector Mobility-Dienst dem Benutzer den Zugriff auf Erreichbarkeit unter nur einer Rufnummer (SNR). Basierend auf Datum, Uhrzeit, Standort kann der Benutzer konditionale Regeln festlegen, um Anrufe gleichzeitig an bis zu vier Standorte weiterzuleiten.
  • Außerdem erlaubt der Cisco Unified CallConnector Mobility-Dienst dem Benutzerservice die Nutzung von Funktionen während des Anrufs. Dank dieser Funktionen während des Anrufs kann der Benutzer einen Anruf an die Voicemail oder an das IP-Telefon weiterleiten, einen Anruf parken und eine Konferenz abhalten.
  • Neben den oben genannten Funktionen stehen Benutzern DISA-Funktionen zur Verfügung (Dial-in System Access). Mithilfe dieser DISA-Funktionen kann der Benutzer geschäftliche Anrufe tätigen, die vom Unternehmen auszugehen scheinen, er kann Konferenzen abhalten und am Telefon dynamisch Präsenz- und Standortinformationen ändern.

Wenn Sie eine Beschreibung der spezifischen Funktionen der Cisco Unified CallConnector Mobility-Lösung anzeigen möchten, klicken Sie hier:

Cisco Unified CallConnector für Microsoft Windows - Versionshinweise

Versionshinweise für Cisco Unified CallConnector für Microsoft Windows finden Sie hier.

Häufig gestellte Fragen

Die Cisco Unified CallConnector-Lösung setzt sich aus drei Softwarelösungen zusammen, die gemeinsam eine Desktop-Integration mit Telefondienst, Präsenz- und Standortinformationen, Instant Messaging, Anrufprotokollen und Mobilität mit Erreichbarkeit unter nur einer Nummer ermöglichen.

Kann Cisco Unified CallConnector mit dem Cisco Communications Manager integriert werden?

Derzeit liegen keine Pläne zur Integration von UCC mit dem Communications Manager vor – nur die Integration mit Cisco Communications Manager Express ist möglich.

Welche Lizenzen muss ich für Cisco Unified CallConnector kaufen?

SW-UCC-CME=  ist die höchste SKU, von der eine bestellt werden sollte. Bei dieser SKU handelt es sich um eine Zero-Dollar-Lead-SKU.

SW-UCC-CLIENT-1, SW-UCC-SERVER und SW-UCC-MOBILITY sind Optionen unter SW-UCC-CME.

Alle drei Optionen müssen als Bestelloptionen berücksichtigt werden, um eine vollständige Mobilitätslösung sicherzustellen. Natürlich sollte die Anzahl der angegebenen SW-UCC-CLIENT-1-Elemente die Anzahl der Benutzer wiedergeben, da pro Benutzer ein Client erforderlich ist.

Funktioniert Cisco UCC in Verbindung mit CUPS?

Cisco Unified CallConnector Personal funktioniert nicht mit CUPS und unterstützt derzeit auch keine andere Art der Integration mit CUPS.

Wird der Cisco UCC-Client in einer Mac OS X-Umgebung unterstützt?

Momentan verfügen wir über keine Mac-Version des UCC-Client. Wir suchen nach einem Browserclient für Mac und PC, was aus jetziger Perspektive aber noch einige Monate dauern könnte.

Kann man Cisco UCC für Microsoft Windows und Cisco Unified CallConnector für Microsoft/Salesforce.com CRM gleichzeitig verwenden?

Derzeit können Sie eine der Anwendungen jederzeit zur Integration Ihres Cisco IP-Telefons mit Ihrem PC verwenden.

Kann man den Cisco UCC-Client mit dem Cisco IP Communicator ausführen?

Ja. Der Cisco UCC-Client kann mit einem Hardphone oder Softphone am CME-Standort oder an einem entfernten Standort integriert werden.

Welche Anforderungen muss der PC erfüllen, um die Cisco UCC-Versionen Personal und Server/Mobility auszuführen?

Funktioniert Cisco UCC in einer Citrix- oder in einer Terminal-Dienstumgebung?

Nein. Cisco Unified CallConnector wird derzeit weder in einer Citrix- noch in einer Terminierungsdienstumgebung unterstützt.

Funktioniert der UCC-Client mit der erweiterten Mobilität auf CME?

Nein. Die erweiterte Mobilität funktioniert beim UCC-Client nicht.


Die erweiterte Mobilität funktioniert beim UCC-Client. Allerdings müssen die Telefonberechtigungen als tatsächlicher Benutzername und Kennwort des Profils konfiguriert werden, das bei der Nutzung des UCC-Clients aktiviert ist.

Funktioniert Cisco UCC auf allen Cisco-Telefonen?

Mit Ausnahme der CP52X-Telefone funktioniert Cisco UCC mit allen SCCP-Telefonen. Cisco UCC funktioniert nicht mit Cisco SIP-Telefonen.

Weitere häufig gestellte Fragen

Cisco Unified CallConnector - Unterstützte Sprachen

Ab der Version 1.5 von Cisco Unified CallConnector werden die folgenden Sprachen unterstützt.

SpracheUnterstützung
Englisch

Ja

Französisch

Ja

Italienisch

Ja

Deutsch

Ja

Spanisch

Ja

Dänisch

Ja

Niederländisch

Ja

Finnisch

Ja

Portugiesisch

Ja

Norwegisch

Ja

Schwedisch

Ja

Bestellanleitungen

Die beigefügte Präsentation enthält ausführliche Informationen zur Bestellung von Cisco Unified CallConnector:

Konfigurationsleitfäden

Cisco Unified CallConnector-Client

Der Cisco Unified CallConnector (UCC)-Client stellt ein Tool zur Integration Ihres Desktops mit Ihrem Telefon bereit. Das folgende Dokument enthält Details zur Installation und Einrichtung Ihres UCC-Clients auf Ihrem Desktop.

Cisco Unified CallConnector-Server

Die Installationsanleitung für den Cisco Unified CallConnector-Server finden Sie unter folgendem Link:

Cisco Unified CallConnector Mobility-Server

Die Installationsanleitung für den Cisco Unified CallConnector-Server finden Sie unter folgendem Link:

    UCC - Beispiel für die Konfiguration eines Nummernplans

    UCC - Lokale Einwahl mit zehn Ziffern - Konfigurationsleitfaden
    Einrichtung eines UCC-Nummernplans für Australien/Neuseeland
    Einrichten eines UCC-Nummernplans für Deutschland
    Einrichten eines UCC-Nummernplans für Österreich

    Cisco Unified CallConnector - Anleitung zur Fehlerbehebung

    Folgen Sie dem folgenden Link, um Probleme in Zusammenhang mit Cisco Unified CallConnector zu beheben. Der aktuelle Leitfaden enthält Schritte zur Behebung von Problemen mit dem Cisco Unified CallConnector-Client. Ein aktualisierter Leitfaden zur Problembehebung für den Cisco Unified CallConnector Server und Mobility-Dienst ist für die Zukunft geplant.

    Communications Manager Express (CME) - Hardwarekonferenz - Konferenzleitfaden

    Um die mit der Cisco Unified CallConnector Mobility-Lösung verfügbaren Funktionen während des Anrufs und die DISA-Funktion zu verwenden, muss ein Systemadministrator eine Hardwarekonferenz auf dem CME aktivieren. Im folgenden Anwendungshinweis wird beschrieben, wie Sie die Hardwarekonferenz auf dem CME-System aktivieren.

    Radius-Konfiguration auf CME

    Eine der Konfigurationsanforderungen an den CME für die UCC Server/Mobility-Integration ist die Konfigurierung der Radius-Authentifizierung. Die Radius-Nachrichten werden vom CME an den Radius-Server (UCC-Server) gesendet, um den Telefonstatus zu aktualisieren. Das Folgende ist ein Konfigurationsbeispiel für die CLI:

    aaa new-model

    aaa group server radius uccserver

      server 192.168.10.254 auth-port 1645 acct-port 1646

    aaa accounting update newinfo

    aaa accounting connection h323 start-stop broadcast group uccserver

    aaa session-id common

    gw-accounting syslog

    gw-accounting aaa

      radius-server host 192.168.10.254 auth-port 1645 acct-port 1646

    radius-server key cisco

    radius-server vsa send accounting

    ip radius source-interface vlan 1

    Hinweise für die oben stehende Konfiguration:

    • Der UCC-Server hat die IP-Adresse  "192.168.10.254"
    • Der "acct-Port 1646" muss wiedergeben, was auf dem UCC-Server konfiguriert wurde
    • Der Radius-Server-Schlüssel - "cisco" muss mit dem im UCC-Server konfigurierten Schlüssel übereinstimmen
    • WICHTIG: Wenn Sie auf Ihrem CME über mehrere Schnittstellen verfügen (mit IP-Adressen konfiguriert), müssen Sie die Schnittstelle angeben, von der die Radius-Nachrichten gesendet werden. Im oben genannten Beispiel gehen die Radius-Beispiele vom Vlan 1 aus.

    Cisco Unified CallConnector - Technische White Paper

    Cisco Unified CallConnector-Server Technisches White Paper
    Das folgende Technische White Paper ist eine Konfigurationsanleitung, in der die Integration eines einzelnen Cisco Unified CallConnector-Server (ohne Mobilität) mit mehreren UC500-Systemen durchgeführt wird, um Präsenzinformationen, Standort und Instant Messaging über mehrere UC500-Standorte zur Verfügung zu stellen.

    Cisco Unified CallConnector Mobility - Technisches White Paper
    Das folgende Technische White Paper ist eine Konfigurationsanleitung, in der die Integration eines einzelnen Cisco Unified CallConnector-Server (ohne Mobilität) mit mehreren UC500-Systemen durchgeführt wird, um Präsenzinformationen, Standort und Instant Messaging über mehrere UC500-Standorte zur Verfügung zu stellen.

    Module zur Fehlerbehebung

    Schulungen

    Die folgenden Powerpoint-Präsentationen wurden im März 2009 für die Cisco Unified CallConnector Partner-Installation und Schulung für technische Fehlerbehebung bereitgestellt:

    2112
    Views
    0
    Helpful
    0
    Comments